Montag, 20. Mai 2013

Unser neues Heim -- Elektrik

Was man so alles findet, wenn man die Wände bearbeitet ...

Beim Ablösen der Tapeten fanden wir an ganz vielen Stellen Leitungen, die aus der Wand kamen und auf denen Strom war. Nein, uns ist nichts passiert. Glücklicherweise muss man sagen, denn einige dieser Leitungen waren ohne sie abzusichern einfach übertapeziert worden.

Vorher (in Auszügen):

In der Küche wird das meiste gemacht, daher hier die beiden Bilder mit den nackten Wänden:



Im Wohnzimmer kommen insgesamt 3 Kabel für Wandleuchten zum Vorschein, eines davon hier links neben der Schiebetür:



Für das Haus spricht auf jeden Fall eine sehr gute Versorgung mit Strom. In jeder Wand ist in der Regel eine Leitung verlegt, an die der Elektriker entweder anknüpfen oder die vorhandenen Steckdosen verdoppeln. Die zusätzlichen Leitungen in der Küche werden durch eine Bohrung in den Keller direkt am Sicherungskasten angebracht.

Nachher:
Die meisten Dosen müssen noch gefüllt werden, aber es sieht doch schon mal ganz gut aus, oder?!



Der Telefonanschluss kommt endlich richtig in den Flur und nicht so "wild verlegt" wie vorher.


Strom im Flur :-)


Mehr Steckdosen für die Kinderzimmer.



Und auch im Schlafzimmer werden die Steckdosen verdoppelt.



Bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über Feedback!
Hab noch einen wundervollen Tag!

Alles Liebe
Shelly