Mittwoch, 1. Mai 2013

Unser neues Heim -- Der Abriss beginnt: Schlafzimmer

Nach dem langen Post von gestern (und den vielen Fotos, sorry dafür an alle, die eine langsame Internetverbindung haben oder bei der Telekom sind :-D ) gibt es heute ein kurzes Status-update:

Man muss bekanntermaßen irgendwo anfangen und wir haben uns für etwas - wie wir hofften - einfaches entschieden: Das Schlafzimmer.

Vorher: eine Schicht Tapete, Deckenabschlussleiste, Fußleiste vom Teppich.




Handwerkszeug:

  • Spachtel
  • Quast
  • Wasser mit Tapetenablöser vermischt
  • Nagel-Rolle zum Aufrauhen der Tapete

Nachher:




Fazit:


  1. In der Ruhe liegt die Kraft. Wenn die Tapeten reichlich Zeit zum Aufweichen (und genügend viele kleine Löcher) haben, kann man die Tapete fast bahnenweise abziehen. Leider dauerte es eine ganze Wand bis wir das herausgefunden haben ;-)
  2. Bordüren sind Teufelswerk und werden nicht mehr verwendet :-)


Bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über Feedback!
Hab noch einen wundervollen Tag!

Alles Liebe
Shelly