Mittwoch, 6. Februar 2013

Mein erster Müsliversuch

Müsli ist etwas, das von allen zu Hause geliebt wird. Kein Wunder also, dass Müsli ein fester Bestandteil auf jedem Einkaufszettel ist. Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es, gesünder zu leben. In diesem Zusammenhang habe ich begonnen, mehr auf die Inhaltsstoffe zu achten. Wenn man sich dann eine Standardmüslipackung (am besten noch das Crunchy Müsli, weil das nun einmal sooooo lecker ist) vornimmt, stellt man schnell fest, dass es doch enorm zuckerhaltig ist und ich stelle mir die Frage: ist das wirklich nötig und gesund?

In einem Blog, den ich seit einiger Zeit verfolge, bin ich auf dieses Rezept für gebackenes Müsli gestoßen. Ich habe es, abhängig von meiner Vorratskammer, etwas abgewandelt (und erstmal nur die Hälfte).

Mein Rezept:

1 1/2 cups Haferflocken
1 cup gemahlene Mandeln ( ich wollte ganze Mandeln nehmen und hacken, aber die waren wie vom Erdboden verschwunden)
2 cups Haselnüsse gehackt
1 cup Kokosflocken
etwa 1/8 cup Mohnsamen

--> alles mischen und

50g Kokosfett
2EL Honig

in einem Topf schmelzen, unter das Müsli rühren und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 12-15 Minuten backen (oder so lange bis es leicht goldbraun wird und duftet).

Komplett erkalten lassen und dann in einen luftdichten Behälter packen.

Jetzt muss es nur noch probiert werden ;-)

Bis bald!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über Feedback!
Hab noch einen wundervollen Tag!

Alles Liebe
Shelly