Mittwoch, 5. Januar 2011

Das Märchen von der Tasche und dem Mädchen

Es war einmal ein kleines Mädchen, das feierte seinen 7. Geburtstag. Und weil es schon ein großes Mädchen war, durfte es sich mit der Mama zusammen auf einen Einkaufsbummel begeben und 15 Silberlinge (Euros) für gar schönes Machwerk ausgeben.

Das kleine große Mädchen kaufte sich ein Stoffpferd, wie es sich eben für ein Mädchen gehört und da die Mama eine begeisterte Näherin ist, musste es am Ende seines Einkaufsbummels noch mit Mama in den Stoffladen. Und was glaubt Ihr, was das Mädchen dort fand? Zwei wunderschöne Stoffstücke, aus denen wollte es sich eine Tasche machen. Das Mädchen hatte klug wie es war nicht alles Geld für das Spielzeug ausgegeben und so konnte es sich für das noch übrig gebliebene eben diese beiden Stoffstücke kaufen.

Zu Hause angekommen schnitt es gleich mit der Mama die Teile für die Tasche aus. Doch dann kam etwas dazwischen und die Tasche geriet in Vergessenheit.

Am heutigen Abend, etwa 3 Wochen vor dem 8. Geburtstag des Mädchens erinnerten sich Mama und Kind an die Tasche und schritten zur Tat. Mamas Nähmaschine wurde herausgeholt und zusammen suchten sie bunte Bänder, um die Tasche gar einzigartig zu gestalten.

Gemeinsam schafften Mädchen und Mama eine wunderschöne kleine gefütterte Tasche.

Und so sah es dann bei uns in der Küche aus:

 Beim Webbänder aufnähen muss man sich ganz schön konzentrieren.
 Damit nichts verrutscht wurden die Bänder vorher mit Stylefix fixiert.
  
Den Kopf an der Maschine anlehnen bedeutet höchste Konzentration.

 Und hier *Trommelwirbel*..... die stolze neue Taschenbesitzerin mit ihrem Erstlingswerk an der Nähmaschine.


 Hier das Erstlingswerk noch einmal im Detail, allerdings noch ohne Verschluss und ungebügelt.

Einmal in zu. Das kleine Etikett ist ein Stück Webband auf dem eine Muschel zu sehen ist.

Die Tasche ist natürlich auch gefüttert ;-)

Und hat eine kleine Innentasche!

Alles in allem war das eine feine, wenn auch leicht anstrengende Arbeit heute Abend. Und ratet mal, was wir uns zum Geburtstag wünschen?

Bis bald!



Kommentare:

  1. Ein gaaaanz dickes Lob an deine Tochter, die Tasche ist wunderschön geworden. Hab ich das richtig verstanden, dass das quasi ihr Erstlingswerk ist? Dann doppelt dickes Lob!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Shelly, ich hab was für dich in meinem Blog :)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist ihr Erstlingswerk an der Nähmaschine. Die Webbänder sollte ich machen, aber die Seitennähte und das orange FM-Webband hat sie allein genäht. Das Verstürzen musste ich dann wieder machen, aber 21:00Uhr ist auch für eine fast 8-jährige schon ein wenig spät für die Konzentration ;-)

    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über Feedback!
Hab noch einen wundervollen Tag!

Alles Liebe
Shelly