Montag, 17. Januar 2011

So macht mein Job Spaß!

Ich habe heute mal ein wenig "Arbeitsmaterial" mit heim genommen.


Wir arbeiten momentan mit den Lego Mindstorms Robotern und ich habe einen zum Probieren mit nach Hause genommen.
So sieht es aus, wenn man mitten im Aufbau ist.



Hier stimmt die Verkabelung noch nicht ganz und der Lichtsensor fehlt.


Alles fertig! Jetzt müssen wir nur noch die gleiche Sprache sprechen ;-)

Etwa zehn Minuten später haben wir uns prächtig verstanden....oder etwa nicht??? Was meinst Du mit "ALAAARM"??? Hilfe!

Insgesamt kann ich dieses "Spielzeug" guten Gewissens für alle Kinder ab 10 Jahren empfehlen. Der Aufbau ist schon ziemlich anspruchsvoll, wenn man lange nicht mehr mit Lego gespielt hat, aber die Aufbauanleitungen sind klasse! Also, wer seinem Kind/Mann/spieltriebauslebendem Haustier eine riesige Freude machen will, ist hiermit gut beraten. Und einen ersten Einblick in die Robotik erhält man zudem :)

Bis bald!

Lieber spät als nie....Bilder vom Arbeitszimmer

Hier hat arbeitsbedingt etwas länger die Zeit still gestanden. Was aber nicht gleichbedeutend mit Stillstand im Projekt Arbeitszimmer!

Inzwischen habe ich einen Teil eingeräumt und auch schon die eine oder andere Nachtschicht hier eingelegt.


Aktuell habe ich noch keine Garderobe, daher muss der Schrank herhalten. Unten in dem Einschubfach stehen bereits die ersten Nähprojekte schön sortiert in IKEA-Kisten

Mein (noch sehr ordentlicher) Arbeitsbereich. Hinten in der Ecke liegt auch gleich die erste Klassenarbeit.
Die Stromkabel gucken noch nackt aus der Wand und das Regal (links unterm Schreibtisch) muss auch noch an die Wand. Da ich mit meiner Wandgestaltung aber noch nicht weiter bin, bleibts erstmal da stehen. Stört ja niemanden.


Meine Nähordner und einige Bücher haben auch schon Einzug gehalten.
Ach ja, arbeiten tu ich hier auch ;-) Nicht, dass Ihr denkt, wir haben das alles nur zum Spaß gemacht :-)

Bis bald!

Donnerstag, 6. Januar 2011

Ich hab nen Award gekriegt!!!!!

Als ich heute Abend meine Emails öffnete, habe ich gesehen dass Elawen mir diesen tollen Award verliehen hat! Ich bin ganz aus dem Häuschen.


Ist das nicht cool???

Dann musste ich natürlich ganz schnell schauen, wer denn diesen Award aus meiner Blogliste noch verdient hat und nicht schon 3000 Leser hat.

Ich habe mich für Gresandors Blog und pRosESsor entschieden.


Meldet euch doch bitte bei mir, ob ihr den Award annehmt... wenn ja, kopiert euch die Grafik in euren Blog und beachtet Folgendes: 


Hier die Anleitung:
Du bist getaggt worden & möchtest teilnehmen?
Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild postest &
die Anleitung rein kopierst (= der Text den du gerade liest).
Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award
verliehen hat & sie per Kommentar in ihrem Blog informieren,
dass du den Award annimmst & ihr den Link deines Award Posts da lassen.
Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post
verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar - Funktion informierst,
dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst,
in dem die Erklärung steht.
Liebe Bloggerinnen und Blogger:
Das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte,
gute Blogs an's Licht bringen, deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs
zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte
Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen,
aber immer noch nicht so bekannt sind.
 
Bis bald!
 

Mittwoch, 5. Januar 2011

Das Märchen von der Tasche und dem Mädchen

Es war einmal ein kleines Mädchen, das feierte seinen 7. Geburtstag. Und weil es schon ein großes Mädchen war, durfte es sich mit der Mama zusammen auf einen Einkaufsbummel begeben und 15 Silberlinge (Euros) für gar schönes Machwerk ausgeben.

Das kleine große Mädchen kaufte sich ein Stoffpferd, wie es sich eben für ein Mädchen gehört und da die Mama eine begeisterte Näherin ist, musste es am Ende seines Einkaufsbummels noch mit Mama in den Stoffladen. Und was glaubt Ihr, was das Mädchen dort fand? Zwei wunderschöne Stoffstücke, aus denen wollte es sich eine Tasche machen. Das Mädchen hatte klug wie es war nicht alles Geld für das Spielzeug ausgegeben und so konnte es sich für das noch übrig gebliebene eben diese beiden Stoffstücke kaufen.

Zu Hause angekommen schnitt es gleich mit der Mama die Teile für die Tasche aus. Doch dann kam etwas dazwischen und die Tasche geriet in Vergessenheit.

Am heutigen Abend, etwa 3 Wochen vor dem 8. Geburtstag des Mädchens erinnerten sich Mama und Kind an die Tasche und schritten zur Tat. Mamas Nähmaschine wurde herausgeholt und zusammen suchten sie bunte Bänder, um die Tasche gar einzigartig zu gestalten.

Gemeinsam schafften Mädchen und Mama eine wunderschöne kleine gefütterte Tasche.

Und so sah es dann bei uns in der Küche aus:

 Beim Webbänder aufnähen muss man sich ganz schön konzentrieren.
 Damit nichts verrutscht wurden die Bänder vorher mit Stylefix fixiert.
  
Den Kopf an der Maschine anlehnen bedeutet höchste Konzentration.

 Und hier *Trommelwirbel*..... die stolze neue Taschenbesitzerin mit ihrem Erstlingswerk an der Nähmaschine.


 Hier das Erstlingswerk noch einmal im Detail, allerdings noch ohne Verschluss und ungebügelt.

Einmal in zu. Das kleine Etikett ist ein Stück Webband auf dem eine Muschel zu sehen ist.

Die Tasche ist natürlich auch gefüttert ;-)

Und hat eine kleine Innentasche!

Alles in allem war das eine feine, wenn auch leicht anstrengende Arbeit heute Abend. Und ratet mal, was wir uns zum Geburtstag wünschen?

Bis bald!



Einräumen

Heute habe ich die ersten Dinge in mein neues Büro geräumt :-) Einige meiner Stoffe sowie ein paar Bücher haben ihr neues Zuhause bereits erkundet. Der Großteil ist zwar noch in den Kisten, aber arbeiten kann ich schon an meinem neuen Schreib- und Nähtisch.

Jetzt brauche ich nur noch ein paar mehr Regale und vielleicht eine schöne Lochplatte, wo ich meine ganzen Nähutensilien dran hängen kann. Aber das dauert noch ein bisschen. Morgen werde ich weiter einräumen, dann kommen meine Schnittmusterordner und zwei drei andere Bürodinge dran.

Bis bald!

Dienstag, 4. Januar 2011

Das Garn ist bereit

Ich nehme wieder einmal an einem Tausch teil. Dieses Mal geht es um gestrickte Tücher aus Lace Garn. Da ich so etwas noch nie gemacht habe, habe ich direkt einen zweiten Strang für mich gekauft und werde nun erst einmal ein Tuch probestricken.

Als erstes muss man jedoch den Strang, den man erhält zu einem Knäuel wickeln. Bei mir waren es 600m Garn und nach mehreren Verknotungen habe ich am Ende gut 20m Garn verloren, da ich nach einer Stunden entwirren keine Nerven mehr hatte, das letzte Stück weiter zu entwirren.

Die ersten Bilder gibt es, wenn ich meine ersten Gehversuche hinter mich gebracht habe.

Bis bald!

Montag, 3. Januar 2011

Mehr Nine Patches

Heute Abend war ich wieder fleißig und habe insgesamt sieben neue Nine Patches für den Quilt genäht.









Morgen werde ich die Blöcke wieder schneiden und zu Streifen zusammen fügen. Für den Quilt werde ich insgesamt 9 Streifen benötigen. Zweieinhalb Streifen habe ich bereits fertig. Aus den 28 Musterstücken kann ich weitere 4 Streifen erstellen und den halben vervollständigen. Dann fehlen nur noch zwei Streifen für den Quilt.

Und ich muss dann noch die Streifen in eine schöne Reihenfolge bringen. Sollte ja nicht so schwer sein....oder?!

Bis bald!

Sonntag, 2. Januar 2011

Auf los geht's los

Nachdem ich schon vor längerer Zeit den Quilt für de Krümel angekündigt hatte, kann ich heute erste Ergebnisse präsentieren :-)


Diese Stoffe habe ich als Umrandung für die einzelnen Motive gewählt.


Um mir das Nähen zu vereinfachen, habe ich zunächst drei Streifen (zwei türkisfarbene und einen Apfelstoffstreifen) über die gesamte Stoffbreite aneinander genäht und dann in 15cm breite Stücke geteilt.


Diese Streifen wurden dann jeweils oben und unten mit zwei Motivstoffen und einem türkisen Quadrat ergänzt, so dass ein Nine Patch Block entsteht.

Hier meine ersten vier Nine Patches



Ich habe beim zusammen nähen darauf geachtet, dass die Stücke so ausgerichtet sind, dass sie nach dem Zerschneiden alle in die gleiche Richtung ausgerichtet sind, so dass das Motiv aufrecht stehend rechts und unten von einem Randstück umgeben ist.



Die so entstandenen Blöcke werden nun mittig durch die Randstoffe zerschnitten.



Aus den so erstellten kleineren Blöcken werden nun Reihen genäht. Die ersten zweieinhalb Reihen habe ich bereits fertig, aber mit dem aneinander nähen zu so später Stunde hapert es noch. Daher in den nächsten Tagen mehr.




Bis bald!

Samstag, 1. Januar 2011

Ein frohes Neues Jahr

Ich wünsche Euch allen ein gutes neues Jahr 2011 und hoffe, dass alle Eure Ziele und Wünsche in Erfüllung gehen!

LG Shelly