Samstag, 13. November 2010

Rauhfasertapeten sind gemein...

besonders, wenn sie seit 20 Jahren an der Wand hängen und gefühlte 235mal über gestrichen wurden. Diese Erfahrung durfte ich heute mal wieder machen.

1. Wasser mit flüssigem Tapetenablöser mischen, Tapeten einpinseln, 15 Minuten einwirken lassen, nochmal ne Ladung drauf und dann mit dem Spachtel versuchen, den ganzen Mist runterziehen...ging nur mit vieeeeel Mühe und noch mehr Gewalt.

2. Tapetenablöser als Pulver mit Wasser mischen, Prozedur wie oben. Ergebnis das Gleiche....

3. auf in den Baumarkt des Vertrauens: diverse Baumarktmitarbeiter gefragt und folgende Antwort auf die Frage: "Wie kriege ich Rauhfasertapeten von der Wand?" erhalten: Mit Gewalt!!!
Da wir gerade schon da waren, wurden direkt noch neue Tapeten eingepackt und der eine oder andere Eimer Farbe und Tiefengrund wanderten auch noch in den Einkaufwagen. Mein Jüngster hat auch ein neues Spielzeug bekommen. Es heißt Quast und ist hervorragend zur Haarpflege geeignet.

Aber immerhin nimmt das Projekt "Arbeits- und Nähzimmer" langsam Gestalt an. Jetzt muss "nur noch" der Teppich raus, neuer Bodenbelag rein und tapeziert werden. Ist doch quasi fertig, oder?! ;)

Bis bald!

Kommentare:

  1. na, wenn´s weiter nichts ist..*ggg*
    Ich wünsch dir viel Erfolg beim Kampf gegen die Raufasertapete...

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. danke dir! Ich berichte hier weiter ;) und werde mal ein paar Bilder machen :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über Feedback!
Hab noch einen wundervollen Tag!

Alles Liebe
Shelly